20.05.2016 11:27

Belegvolagepflicht wird zur Belegvorhaltepflicht

Die heutige Pflicht zur Vorlage von Belegen beim Finanzamt entfällt weitgehend.

Aus der Belegvorlagepflicht wird eine Belegvorhaltepflicht. Die Steuerpflichtigen werden gegebenenfalls vom Finanzamt aufgefordert, bestimmte Belege bei Bedarf einzureichen. So müssen z.B. Spendenbelege, die unverändert Voraussetzung sind für die Berücksichtigung von Zuwendungen, auf Anforderung des Finanzamts nachgereicht werden. Der Steuerberater benötigt zwar unverändert alle Unterlagen, die für die Anfertigung der Steuererklärung notwendig sind, muss diese aber nicht mehr, wie bislang, beim Finanzamt einreichen. Snnvollerweise wird der Steuerberater aber die wichtigen Belege in Kopie vorhalten, damit er sie bei Rückfragen des Finanzamts unmittlbar vorlegen kann und nicht den Umweg über den Mandanten nehmen muss. Bei Unklarheiten zum zukünftigen Vorgehen, sprechen Sie uns an