20.02.2012 10:05 Von:Reinald Huber

MaBV Prüfung

Ordnungsämter achten aus Gründen der Gleichbehandlung verstärkt auf die Einreichung der Prüfungsberichte bzw. der Negativerklärungen nach der Makler- und Bauträgerverordnung

Gewerbetreibende mit einer Erlaubnis nach § 34 c GewO (Gewerbeordnung) sind ggf. nach § 16 MaBV (Makler- und Bauträgerverordnung) prüfungspflichtig und müssen sich daher jedes Kalenderjahr einer Prüfung über die Einhaltung der Vorschriften der Bestimmungen der Makler- und Bauträgerverordnung unterziehen. Prüfungsberechtigt sind Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer. Der Prüfbericht ist bis spätestens 31. Dezember des darauffolgenden Jahres an das Ordnungsamt einzureichen. Sollten in einem Kalenderjahr tatsächlich keine erlaubnispflichtigen Geschäfte durchgeführt worden sein, genügt es eine sogenannte Negativerklärung abzugeben. Aus Gründen der Gleichbehandlung wird die Einhaltung dieser Vorschriften rückwirkend für das Jahr 2009 nun verstärkt vom Ordnungsamt überprüft. Sollten Sie prüfungspflichtig sein, unterbreiten wir Ihnen gerne ein Angebot zur Durchführung einer Prüfung nach der Makler- und Bauträgerverordnung.